Ubuntu beta-testen

Bald erscheint Ubuntu 20.04 “Focal Fossa”. Und ihr könnt dabei helfen Bugs zu finden, bevor das fertige Release da ist.

Wie funktioniert das Ganze?

Täglich wird automatisch ein neues ISO-Image gebaut. Um das zu testen, gibt es verschiedene Testcases. Das sind Anleitungen, die ihr Schritt für Schritt durchgehen müsst. Am Ende kommentiert ihr, was geklappt hat und was nicht - und eröffnet Bugs für Dinge, die fehlgeschlagen sind.

Was brauche ich dafür

  • einen Launchpad-Account

Launchpad ist die Plattform, die Ubuntu u.a. für Bugs benutzt. Wenn ihr ein Ergebnis für einen Testcase oder einen Bug reporten wollt, müsst ihr mit einem solchen eingeloggt sein.

  • ein Gerät, das Ubuntu ausführen kann, und bei dem euch im Zweifel die darauf vorhandenen Daten egal sind

Ich würde einfach eine VM benutzen, aber ihr könnt natürlich auch ein physikalisches Gerät verwenden.

  • ein Gerät, auf dem aktuell Ubuntu ausgeführt wird

Ansonsten wird es schwierig herauszufinden, ob ihr das Image richtig heruntergeladen habt.

Außerdem wäre es schön, wenn ihr schonmal ein Ubuntu installiert hättet. Im Idealfall habt ihr sogar schon einen Ubuntu-Bug gemeldet.

Wie geht das?

Ihr geht auf den QA tracker und loggt euch dort ein (der Button ist links im Menü).

Dann wählt ihr (etwas weiter unten) eine der Distros aus (z.B. Kubuntu). Auf diese Seite könnt ihr später regelmäßig zurückkommen.

Seite mit den Testcases
Seite mit den Testcases

das ISO herunterladen

Das ist leider weniger einfach als gedacht. (Warum kann die Download-Seite immer noch kein HTTPS? Wer benutzt 2020 noch MD5?)

Ihr klickt oben auf “download instructions”.

Seite mit den Downloads
Seite mit den Downloads

Dort ladet ihr dann das ISO (hinter “HTTP”), die GPG-Signatur und die MD5-Checksumme herunter und legt sie alle in den gleichen Ordner.

Dann öffnet ihr in diesem Ordner ein Terminal und gebt folgende Befehle ein:

$ # das verifiziert die MD5-Summen gegen die GPG-Datei und gegen die Schlüssel auf eurem System
$ apt-key advanced --verify MD5SUMS.gpg MD5SUMS
Executing: /tmp/apt-key-gpghome.9QCI5JsODp/gpg.1.sh --verify MD5SUMS.gpg MD5SUMS
gpg: Signatur vom So 29 Mär 2020 07:38:35 CEST
gpg:                mittels RSA-Schlüssel D94AA3F0EFE21092
gpg: Korrekte Signatur von "Ubuntu CD Image Automatic Signing Key (2012) <cdimage@ubuntu.com>" [unbekannt]
gpg: WARNUNG: Ein Schlüssel ohne gesichertes Vertrauen wird benutzt!
$ # das verifiziert das ISO gegen die MD5-Summe
$ md5sum --check MD5SUMS
focal-desktop-amd64.iso: OK

Jetzt wisst ihr, dass das ISO nicht beschädigt oder manipuliert wurde.

das System mit dem ISO dem Testcase entsprechend installieren

Ihr geht im Browser auf die vorherige Seite und wählt dort einen Testcase aus - im Idealfall einen, den sonst noch niemand am aktuellen Tag durchgeführt hat.

Dann installiert ihr das System nach dieser Anleitung. Wenn euch dabei etwas merkwürdig vorkommt, macht sicherheitshalber einen Screenshot oder Ähnliches (das ist bei einer VM natürlich einfacher).

den Bericht schreiben oder Bugs eröffnen

Hat alles geklappt? Super, schreibt das in das Formular am Ende der Seite.

Irgendwas war komisch? Dafür macht ihr das Ganze. :) Schreibt auf, was euch komisch vorkam.

Irgendwas war falsch oder ist gecrasht? Erstellt einen Bug. Am besten von dem neuen System aus mit ubuntu-bug im Terminal. Dadurch werden dann automatisch relevante Logs angehängt.

Eine grobe Anleitung dazu findet ihr, wenn ihr oben auf “bug reporting instructions” klickt:

Seite mit der Anleitung zum Bugreporting
Seite mit der Anleitung zum Bugreporting

Die ID von dem erstellten Bug packt ihr dann zusammen mit der groben Beschreibung des Installationsvorgangs in der Formular am Ende der Seite.

Fertig!

Wenn ihr Anmerkungen oder Fragen habt, schreibt das gerne in die Kommentare. :)


Kommentare

Die eingegebenen Daten und der Anfang der IP-Adresse werden gespeichert. Die E-Mail-Adresse wird für Gravatar und Benachrichtungen genutzt, Letzteres nur falls gewünscht. - Fragen oder Bitte um Löschung? E-Mail an (mein Vorname)@ytvwld.de.